Tipps für Teens


Lifestyle, Beauty, Musik und Reisen. Tipps für die schönen Dinge des Teenagerlebens und Ratschläge für die Schwierigkeiten, die sich hinter jeder Ecke verstecken. Einfach Tipps für Teens!


Letzte Beiträge:

Die Wahl zur Nordbadnixe...

...oder mein erster Tag als Praktikant bei TeenEvent

Nordbad Erfurt - TeenEvent - Meerjungfrauenschwimmen

Wer von euch schon mal ein Praktikum gemacht hat weiß: In der Regel beginnt der erste Arbeitstag nicht bei strahlendem Sonnenschein im Freibad. Doch genau dorthin verschlug es mich anlässlich der Wahl zur erfurter Nordbadnixe. Im Nordbad Erfurt wurde diese Wahl gestern erstmalig ausgerichtet und ich durfte mit und für TeenEvent vor Ort sein. Heute erzähle ich euch von meinen Eindrücken an diesem Tag. Lifestyle Blogbeiträge

 

Auf dem Weg zu unserem Stand, sah man schon die ersten Sonnenanbeter, die den Sonntag im Schwimmbad genießen wollten. Dort angekommen half ich dabei, verschiedene TeenEvent-Banner aufzubauen und unsere Flyer auszulegen. Als wir fertig aufgebaut hatten, tauchte das nächste helfende Mitglied auf: Susi. Professionelle Meerjungfrauen-Schwimmerin und Visagistin für die, die es wagen wollten, an diesem Tag auch einmal Meerjungfrau zu sein. 

Durchs Wasser gleiten, wie eine Meerjungfrau - TeenEvent

Zeit für eine lange Pause hatte ich nicht, denn kurz darauf signalisierte mir die einsetzende Musik, dass das Event nun offiziell startet: Der erste Walk für die Wahl zur Nordbad-Nixe begann. In unterschiedlichen Kleidungsstilen liefen die sechs Bewerberinnen über einen Catwalk. Es war sehr interessant mit anzusehen, wie sie sich auf die verschiedensten Weisen gekonnt über den Catwalk bewegten. Inzwischen hatte sich das Bad mit immer mehr schwimmfreudigen Gästen gefüllt und die Zeit verging wie im Flug. 

 

Gegen 14:30 Uhr trafen auch unsere Special Guests ein: Die Bloggerin Elisa von "Feels like Erfurt" und ihre Freundin Anna. Denn auch Elisa wollte einmal als Meerjungfrau abtauchen. Als das stilechte Meerjungfrauen Make-up aufgetragen war und die Flosse übergestülpt, bekam Elisa noch ein paar Anweisungen vom Profi und schwang sich schließlich mutig ins Wasser, wo sie einige schöne Posen aufführte, die von unserem Fotografen Stephan Ernst mit der Unterwasserkamera festgehalten wurden. 

TeenEvent Unterwassershooting Meerjungfrau

Von unserem Stand aus konnte ich schließlich einen Arschbomben-Wettbewerb beobachten, der sehr lustig mit anzusehen war, bis gegen 16:00 Uhr schließlich die heißersehnte Siegerehrung begann. Darauf hatte ich schon gespannt, zusammen mit Susi und Elisa, gewartet.

Lea Sophie wurde zur Siegerin gekürt, die nun ein professionelles Unterwassershooting mit unserem Fotografen Stephan Ernst von ST.ERN Photography gewonnen hat.

Der zweite und dritte Platz ging an Frances und Celine, die durch ihren Gewinn jetzt die Möglichkeit haben, als Nixe bei einem unserer TeenEvent-Schnupperschwimmen mitzumachen. 

Wenn ich den Tag Revue passieren lasse,  war es sicherlich einer der außergewöhnlichsten ersten Praktikumstage, die ich bisher erlebt habe. Ich habe aufgeschlossene und spannende Menschen kennengelernt und konnte das Event hautnah miterleben.

Was ich von dem Tag mitgenommen habe? Meerjungfrauen gibt es tatsächlich! ;-)

 

TeenEvent - Events für Teenager, zur Geburtstagsfeier oder als Firmenevent

0 Kommentare

8 Steps zum perfekten Kussmund

Tag des Lippenstifts - TeenEvent

Zum heutigen Tag des Lippenstiftes hat Make-up Artistin und TeenEvent Partnerin Pia Shilbayeh einen Blogpost für euch geschrieben.

 

Heute erfahrt ihr vom Profi, wie ihr in 8 Steps euren Lieblingslippenstift den ganzen Tag haltbar macht, und was ihr für den perfekten Kussmund tun müsst!

 

 Probiert es unbedingt aus und zeigt uns auf Instagram gerne euren Lieblingslippenstift. Postet einfach ein Foto und markiert uns mit @teeneventgmbh und dem Hashtag #teenevent und Make-up Artistin Pia unter ihrem Hashtag #CurlyPeachy und @curlypeachy_!

Honigpeeling für perfekte Lippen TeenEvent

I. Peel it!

Was ist das Wichtigste für den perfekten Kussmund? Weiche, geschmeidige Lippen!

Hierfür peelt eure Lippen regelmäßig, um trockene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung der Lippen anzuregen. Ich peele meine Lippen zweifach, täglich und wöchentlich.

Für das tägliche Peeling massiert eure Lippen morgens nach dem Zähneputzen mit einer extra weichen Zahnbürste in kreisenden Bewegungen ab. Kauft euch hierfür eine extra Zahnbürste, die ihr nur für das peelen eurer Lippen nutzt!

Für das wöchentliche Peeling mixt einfach einen Teelöffel Honig mit einer Messerspitze Zucker zusammen und massiert die Mischung in kreisenden Bewegungen über eure Lippen. Die Zuckerkristalle lösen Hautschüppchen ab und der Honig pflegt auf ganz natürliche Weise eure Lippen.

 

Tipp: Ich mache das Peeling immer am Abend und tupfe zusätzlich etwas übrig gebliebenen Honig (ohne Zuckerkristalle) mit dem Finger auf die Lippen und lasse das Ganze über Nacht einwirken!

 

Jetzt kommen wir zum spannenden Teil!

Die folgenden Steps nutze ich 1 zu 1 jedes Mal an dem ich Lippenstift trage, der den ganzen Tag halten soll.

 

LipLiner für perfekte Lippen TeenEvent

II. Cream it!

Um die Lippen richtig auf die nachfolgenden Steps vorzubereiten, tragt eine leichte Pflege als Basis auf die Lippen auf. Am besten eignet sich hierfür eine Augencreme, denn je fettiger die Pflege ist, desto schlechter ist die Haltbarkeit des Lippenstifts.

Tipp: Nur eine reiskorngroße Menge Pflege nutzen und sie gut einwirken lasst.

 

III. Fill it!

Jetzt kommt endlich Farbe ins Spiel! Mit einem eurer Lippenfarbe entsprechenden Lipliner umrandet ihr eure Lippen. Beginnt dabei am äußeren Rand und arbeitet euch zur Mitte hin, am Lippenherz zeichnet ihr vom jeweils höchsten Punkt einen Strich zur Mitte hin, so dass ein X entsteht.

Als nächstes malt ihr eure Lippen mit dem Lipliner komplett aus. Strafft hierbei eure Lippen, so dass kein Fältchen mehr zu sehen ist! Anschließend arbeitet ihr das Produkt mit einem Lipliner zusätzlich ein. Dieser Vorgang nimmt überschüssiges Produkt von den Lippen ab.

 

Tipp: Sucht nach einem Lipliner der genau eurer Lippenfarbe entspricht, so benötigt ihr nur einen einzigen und nicht für jeden Farbton einen Lipliner!

 

IV. Powder it!

Nachdem ihr den Lipliner richtig eingearbeitet habt, pudert ihr eure Lippen mit Hilfe eines Schwämmchens (bitte ein extra Schwämmchen für eure Lippen nutzen!!) und transparentem Puder ab. Ob ihr loses oder gepresstes Puder nutzt, bleibt euch überlassen.

 

Farbauftrag für perfekte Lippen TeenEvent

V. Colour it!

Jetzt kommt endlich der eigentliche Akteur des heutigen Tages an die Reihe – der Lippenstift!

 Für den Auftrag mit einem Lippenpinsel etwas Farbe aufnehmen und den Lippenstift auftragen. Auch hier gilt wieder – erst die Konturen von außen zur Mitte hin nachziehen und abschließend die Lippen ausmalen. Benutzt unbedingt einen Pinsel und tragt den Lippenstift nicht direkt auf, denn mit Hilfe des Pinsels arbeitet ihr viel effektiver und akkurater, wodurch erst die unglaublich lange Haltbarkeit entsteht.

 

VI. Push it!

Jetzt nehmt ihr mit einem Kosmetiktuches überschüssige Farbe des Lippenstiftes ab. Hierfür nehmt ihr die oberste Lage des Kosmetiktuches ab, faltet es einmal und drückt eure Lippen einmal kurz gegen das gespannte Tuch.

 

VII. Repeat it!

Als vorletztes wiederholt ihr die Steps IV und V! Lippen erneut abpudern und eine zweite Schicht Farbe mit Hilfe des Lippenpinsels auftragen.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr jetzt die Konturen eurer Lippen mit Hilfe von Concealer und einem feinen Pinsel noch akkurater gestalten und sie einmal nachfahren.

 

Fertig ist der perfekte Look TeenEvent

VII. Kiss it!

Und fertig ist der perfekte Kussmund!

Es ist vielleicht etwas mehr Arbeit als ihr es bisher gewohnt seid, aber durch die vielen Steps, könnt ihr die bestmögliche Haltbarkeit eures Lieblingslippenstiftes garantieren.

Selbst fettiges Essen, trinken und küssen können dem Lippenstift so garantiert nichts mehr anhaben!

 

Du willst mehr über den richtigen Auftrag von Make-up erfahren? Dann buche jetzt die TeenEvent Make-up Schule für dich und deine Freunde!

 

Als besondere Überraschung zum Tag des Lippenstifts gibt es auf jedes unserer Make-Up Events einen Rabatt von 20€ mit dem Rabattcode "Lippenstift"  ab dem 29.07.2017 bis einschließlich 01.08.2017! Einzulösen ist der Code bei der Buchung über unsere Homepage.

 

Bei unserer Make-Up Academy hast du die Wahl zwischen vier Events. Wähle zwischen Make-Up Schule, Abend Make-Up, Abend Make-Up für 2 und Fantasy Make-Up und erlebe einen ganz besonderen Tag mit deinen Freunden.

Weitere Informationen zu den einzelnen Events findest du unter dem Menüpunkt "Events".

Wir und unsere professionellen Make-Up Artists freuen uns auf euch!

TeenEvent - Events für Teenager

0 Kommentare

Stressabbau

Mit diesen 3 Methoden sagst du dem Stress den Kampf an

To Do Liste Schreiben  - TeenEvent - Events für Jugendliche

Die Sommerferien neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu. Das bringt neben dem neuen Schuljahr auch wieder eine Menge Stress mit sich. Vor allem für diejenigen, die nach den Sommerferien in ihr letztes Schuljahr starten und sich auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten müssen.

 

Warum ich diesen Blogbeitrag heute für euch schreibe? Stress hört leider auch im Studium nicht auf. Gerade in der Klausurenphase am Ende des Semesters kommt oft alles zusammen. Und auch in den Semesterferien ist man mit Praktika und Hausarbeiten mehr als gut beschäftigt. Nicht ganz uneigennützig habe ich mich also mit Methoden zur Stressreduzierung auseinandergesetzt und sie für euch getestet, damit ihr das neue Schuljahr ganz entspannt angehen könnt.

 

Aber was ist überhaupt Stress? Meiner Meinung nach entsteht Stress in erster Linie durch schlechtes Zeitmanagement. Man hat gefühlt 100 Baustellen, und weiß nicht wo man anfangen soll, erledigt Aufgaben halbherzig oder überträgt sie seit Monaten von einer To-Do Liste auf die nächste. Es ist wichtig in dieses Chaos eine Ordnung zu bringen. Denn:

 

To Do Liste - Stress reduzieren

       1.  Organisation ist alles!

 

Geht es dir auch so? Deine To-Do Liste ist schon doppelseitig beschrieben aber du kannst dich einfach nicht von Netflix losreißen? Das kann daran liegen, dass einfach zu viele Aufgaben auf dich warten. Eine zu lange To-Do Liste ist kontraproduktiv. Du stresst sich selbst durch die Masse an Aufgaben und verlierst schließlich den Überblick. Am Ende resigniert man ganz, ohne nur eine Aufgabe abgehakt zu haben.

Die Lösung: Setze dir erreichbare Ziele und versuche einzuschätzen, welche Aufgaben du in einer realistischen Zeit erledigen kannst. Setze dir ruhig großzügige Fristen. Denn wenn du dir zu wenig Zeit einräumst, um eine Aufgabe zu erledigen, produziert das nur wieder unnötigen Stress.

 

Je schneller man versucht eine Aufgabe zu erledigen, desto größer ist dann auch die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler zu machen.

 

Wenn du deine Aufgaben zusätzlich nach Priorität und angestrebtem Tag der Erledigung ordnest, dann kannst du auch besser einschätzen, welche Aufgabe auch Zeit bis Morgen hat. So kannst du dir einen Überblick verschaffen und dein Zeitmanagement verbessern.

 

Nutze dafür gern unsere Druckvorlage für deine persönliche To Do Liste😊

 

Download
Druckvorlage: Deine persönliche To Do Liste
Hier kannst du all deine wichtigen und weniger wichtigen Aufgaben nach Priorität und Tag ordnen, um dein Zeitmanagement zu verbessern.
To Do Liste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 392.4 KB

Für den richtigen Überblick ist natürlich auch ein aufgeräumter Schreibtisch das A und O. Ein klassischer Tipp, der immer wieder aufgegriffen wird, weil er funktioniert: Ordnung ist Ruhe für das Auge und führt dadurch indirekt zu Entspannung. Du hast den Kopf dann eher frei für die Dinge auf die du dich wirklich konzentrieren musst.

Handy aus - Entspannungstipp TeenEvent

        2.  Handy aus!

 

Das ist mit Sicherheit der Tipp, der am schwierigsten zu befolgen ist. Als ich mich selbst dieser Herausforderung gestellt habe und mit ausgeschaltetem Handy lernen wollte, hatte mein Handy nur eine halbe Stunde Ruhe vor mir, ehe ich es wieder eingeschaltet habe. Das schaffst du besser! Sieh es als Herausforderung. Denn: Handys bedeuten Stress beim Lernen. Je ruhiger die Umgebung ist, desto entspannter bist du und desto besser kannst du dich auf deine Aufgaben konzentrieren. So bleibt auch wirklich was hängen und du kannst dein Handy nach dem Lernen mit einem guten Gefühl wieder einschalten. Übrigens wirst du merken, dass du gar nicht so viel verpasst hast😉 Beim nächsten Mal werde ich das Handy irgendwo in der Wohnung verstecken. Vielleicht schaffe ich es dann länger. Denn ich weiß, dass dieser Tipp auf jeden Fall hilft, Stress zu reduzieren.

 

 

 

So entspannst du richtig - TeenEvent Tipps zum Stressabbau

       3.   Alle Reserven auf Null – Neustart!

 

Wenn zu viele Aufgaben auf mich warten, bin ich schnell so gestresst, dass ich blockiere. Dadurch entsteht eine unangenehme innere Ruhe. Denn ich weiß, dass ich viele Dinge zu erledigen habe. Aber jede weitere Stunde in der ich nichts schaffe, macht mich nervöser und stresst mich innerlich. Die einzige Lösung, die sich für mich bewährt hat, ist ein Mittagsschlaf. Einfach mal aus dem Stress aussteigen. Ich selbst stelle mir den Wecker meist nur auf 15 bis 20 Minuten. Das ist lang genug um Energie zu tanken aber nicht so lang, dass man nach dem Mittagschlaf erschöpfter ist als zuvor. Den Moment des Aufwachens nutze ich dann als energiegeladenen Neustart. Ich kann produktiv aber stressfrei arbeiten und lernen und finde schneller die Lösung von Problemen. Dieser Tipp hilft mir unglaublich viel in absolut stressigen Situationen. Allerdings fällt es vielen Menschen schwer, so schnell einzuschlafen. Oft ist es aber gar nicht so wichtig tatsächlich zu schlafen. Viel wichtiger ist es, sich eine bewusste Pause zu gönnen. Auch wenn es sich dabei nur um eine Pause vom Nichts tun handelt. Koch dir einen Tee, leg dich hin und ruhe dich kurz aus. Das hilft meist genau so viel. Du schaffst dir dadurch die Möglichkeit deine Gedanken zu ordnen und ganz von vorn zu beginnen.

 

Ein letzter Hinweis: Akzeptiere, dass manchmal einfach nicht alles schaffbar ist. Schau dafür auf deine To Do Liste und verschiebe Termine sofern das möglich ist. Jeder kennt Phasen des Stresses. Gerade Freunde oder Familie haben oft Verständnis dafür, wenn man ihnen erklärt, dass man Verabredungen nicht einhalten kann und gerne verschieben würde. Das schafft dir Luft für andere Aufgaben. Oder du fragst deine Eltern oder Geschwister, ob sie dir eine kleine Aufgabe abnehmen können. Wenn du das gut begründen kannst, ist die Bereitschaft dafür oft da und du kannst in Ruhe lernen.

 

Wichtig sind also drei Punkte:

  1.             Gutes Zeitmanagement
  2.          Störquellen ausschalten
  3.          aktive Entspannung und Entlastung

 

TeenEvent - Events für Teenager Kinder und Jugendliche

1 Kommentare

Sommerferien zu Hause

Die besten Tipps gegen Langeweile im Sommer

Tolle Ideen für die Sommerferien zu Hause

Geht es dir auch so wie mir? Alle planen ihren Sommerurlaub, posten Fotos von ihren sonnigen Urlaubsorten und du siehst den langen Sommerferien mit Grauen entgegen, weil du zu Hause bleibst? Um der befürchteten Langeweile entgegenzuwirken habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie wir trotzdem einen abwechslungsreichen, spannenden und aufregenden Sommer verbringen können. Vielleicht inspirieren dich meine Ideen für die perfekten Sommerferien zu Hause. 

 

Tolle Idee: Flaschenpost verschicken

1. Eine Flaschenpost verschicken

 

 

Heute brauchen unsere Nachrichten per WhatsApp oder E-Mail üblicherweise nur wenige Sekunden bis zum Empfänger. Bei einer Flaschenpost ist das anders. Manche dieser in Flaschen verpackten Briefe werden erst viele Jahrzehnte nach dem Abschicken entdeckt, einige gehen verloren. Außerdem steht der Empfänger nicht von vornherein fest. Flaschenposten funktionieren nach dem Prinzip: Wer's findet darf's behalten! Und wer deinen Brief am ende liest, weißt du nur, wenn der glückliche Finder sich tatsächlich bei dir meldet. Nutze die Gelegenheit in den Sommerferien doch, um einer noch fremden Person ein paar liebe Worte zu schreiben. Was schreibt man jemandem, den man gar nicht kennt? Worüber würdest du dich freuen, wenn du es lesen würdest? Mach dir ein paar Notizen und ran ans Werk. Vergiss nicht, auch ein paar Kontaktdaten von dir aufzuschreiben, damit ein möglicher Finder dich auch kontaktieren kann. Wenn der Brief fertig geschrieben ist, verschließt du die Flasche fest und luftdicht. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, versiegele die Öffnung um den Deckel mit etwas flüssigem Wachs, das beim Aushärten alles Wasser vom Eindringen in die Flasche abhält. Und dann kann deine Flasche auch schon, stellvertretend für dich, auf die große Reise gehen. Vielleicht findet ja jemand deinen Brief noch vor Ende der Sommerferien und du bekommst eine liebe Antwort.

Sternenklarer Nachthimmel

2. Sterne beobachten

 

Oft ist es im Sommer so heiß, dass man auch spät abends noch nicht einschlafen kann. Wenn es dir auch so geht, solltest du dir eine Decke schnappen und ab damit in den Garten. In lauen Sommernächten ist der Himmel meist sternenklar, weil keine Wolken die Sicht stören. Wenn du dich auf den Rücken legst und in den Sternenhimmel schaust, wirst du bestimmt das ein oder andere Sternbild entdecken. Ich muss zugeben: Ich kenne nur den kleinen und großen Wagen. Und wenn du selbst genauso wenig Ahnung von Sternen und Sternbildern hast wie ich, gibt es coole Apps wie z.B. Sky Map , die dir erklären wo welches Sternenbild liegt, indem du dein Handy gen Himmel richtest. Und auch wenn ich wirklich kein Sternenprofi bin, der Blick in den Himmel fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Vielleicht geht es dir ja auch so. Positiver Nebeneffekt: Einschlafen funktioniert nach einer Zeit an der frischen Luft ganz von allein.

Seifenblasen selbstgemacht

3. XXL Seifenblasen machen

 

 

Seifenblasen zaubern fast jedem ein Lächeln ins Gesicht und je größer die Seifenblase desto größer auch das Lächeln. Logisch oder? Was böte sich da besser an, als sich mit dem Herstellen der perfekten Seifenblasenlauge für XXL Seifenblasen zu beschäftigen? Vielleicht musst du ja sogar noch ein bisschen tüfteln um die Rezeptur zu verbessern und die Haltbarkeit der Blasen zu erhöhen. Das scheint nämlich gar nicht so einfach zu sein und verlangt eine genaue Dosierung der Zutaten. Aber mit ein bisschen Geduld funktioniert auch das. Du brauchst dafür allerdings spezielle Zutaten, die du vor allem im Internet bestellen kannst. Wenn du alle Zutaten kaufen musst, kommst du auf ca. 10 - 15€ für deine Seifenblasenmischung. Allerdings hast du dann alle Zutaten auf Vorrat und du kannst schätzungsweise ca. 10 Liter Seifenblasenlauge herstellen. Wenn du dich lieber gleich ans Werk machen willst, kannst du auch einfach fertige Lauge kaufen oder im Internet bestellen. Das ist unkomplizierter und meist günstiger. Jetzt brauchst du nur noch einen großen Teller oder eine tiefe Schale und eine Schlaufe, mit der du die Riesen-Seifenblasen machen kannst. Tolle Rezepte für die Lauge und Anleitungen zum Bau der Schlaufe findest du auf unserer neuen Pinterest-Pinnwand: TeenEvent Frühlings- und Sommertrends. Macht garantiert gute Laune!

Zelten im Garten

4.Im Garten zelten

 

 

Wenn du nicht in den Urlaub fährst, dann kommt der Urlaub eben zu dir! Bau dein Zelt im Garten auf und übernachte ein paar Tage im Garten. Vielleicht sind ja auch ein paar deiner Freunde zu Hause geblieben und feiern mit dir eine Übernachtungsparty. Dabei könnt ihr euch Gruselgeschichten erzählen, gemeinsam draußen Abendbrot essen oder vielleicht sogar grillen. Im Garten zelten macht richtig viel Spaß. Überlege dir, was du dazu brauchst. Wie viele Decken und Kissen benötigst du? Willst du abends noch etwas lesen? Dann vergiss dein Lieblingsbuch nicht. Bereite das Abendessen vor. Wenn ihr nicht grillt, dann könntest du z.B. leckere Sandwiches zubereiten oder einen exotischen Obstsalat mit frischen Früchten schnibbeln. Der ist gerade im Sommer eine tolle erfrischung. Denk auch an Mückenschutz! Wenn du abends mit deinen Freunden draußen sitzt, und ihr nicht zerstochen werden wollt, dann legt euch am besten eine Zitruskerze aus der Drogerie zu. Die macht nicht nur schönes Licht, sondern verscheucht auch alle Plagegeister und dein Mini-Urlaub im Garten wird ein voller Erfolg!

Freibadspaß im Sommer

5. Ab ins Freibad

 

Ein Tipp der immer funktioniert: Ab ins Freibad! Das bietet im Sommer nicht nur die passende Abkühlung, sondern bringt auch eine Menge Spaß. Pack deine Tasche mit ein paar Snacks, leckerem Obst, deiner Lieblingsmusik und vielleicht einer coolen Zeitschrift, vergiss ein großes Badetuch und deine Schwimmsachen nicht und auf geht's ins nächste Freibad. Vielleicht finden sich ja auch genug Mitspieler für eine riesen Wasserbombenschlacht! Aber vorsicht! Dabei gilt es ein paar Regeln zu beachten.

1. NICHT auf den Kopf zielen. Das ist oft schmerzhaft und für den Getroffenen kein besonders großer Spaß.

2. Anderen Badegästen nicht zu nah kommen. Denn die werden sich durch das kalte Spritzwasser eines geplatzten Wasserballons gestört fühlen. 3. Fair Play!

 

Wenn ihr die Regeln beachtet dann steht einem tollen Nachmittag im Freibad nichts mehr im Weg!

 

Wenn du planst in den Sommerferien öfter ins Freibad zu gehen, halte Ausschau nach Angeboten. Die meisten Schwimmbäder bieten 10er-Karten an, sodass der einzelne Freibadbesuch günstiger ist. Auch wichtig: Den Schülerausweis nicht vergessen. Denn für Schüler sind meist noch einmal Extra-Rabatte drin!

 

 


Ich wünsche dir sonnige Sommerferien! Vielleicht probierst du ja den ein oder anderen Vorschlag aus. Dann würde ich mich über Feedback in den Kommentaren freuen. Vielleicht erzählst du mir bist dahin, was du bis jetzt für deine Sommerferien geplant hast?

 

Deine Sofia

Sommerferien zu Hause - Die besten Tipps gegen Langeweile im Sommer - TeenEvent - Events für Teenager

 

1 Kommentare

Die besten Nebenjobs für Schüler

Die besten Nebenjobs für Schüler

Klar, Taschengeld von Mama und Papa zu bekommen ist toll, aber irgendwie reicht es nie aus. Um dein Taschengeld aufzubessern, ist ein Nebenjob ideal. Das hat aber nicht nur den Vorteil, dass du mehr Geld zur Verfügung hast, sondern es fördert das Selbstbewusstsein, du lernst, dir deine Zeit besser einzuteilen und du sammelst wertvolle Erfahrungen im Berufsleben, was für deine spätere Berufswahl hilfreich sein kann. Aber welche Jobs kommen eigentlich in Frage? Um dir ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg zu geben, habe ich drei tolle Nebenjobs ausgewählt, in denen auch ich schon gearbeitet habe.

 

Nebenjob-Klassiker: Zeitungen austragen

Der Klassiker: Zeitungen austragen

 

 

Eignet sich besonders für dich wenn du:

  • Noch nicht 16 bist. Denn Zeitungen kannst du sogar schon ab 13 Jahren austragen
  • einen guten Orientierungssinn hast
  • gerne draußen bist.

 

Das solltest du bedenken: Die Zeitungen und Werbeprospekte müssen bei jedem Wetter verteilt werden und oft müssen die Zeitungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgetragen sein. Zeitmanagement ist hier alles!

 

Okay, also direkt Zeitungen habe ich nicht ausgetragen. Aber vor ziemlich genau 10 Jahren habe ich zusammen mit einer Freundin Werbeflyer für eine Pizzeria verteilt. Ihrem Vater gehörte das Restaurant und so sind wir, beladen mit unzähligen Flyern, durch die Stadt gezogen und haben die bunten Zettelchen in die Briefkästen verteilt. Und weil dieser Job zugegebenermaßen nicht besonders abwechslungsreich oder spannend ist, haben wir uns lustige Spiele ausgedacht oder Ausschau nach den außergewöhnlichsten Nachnamen gehalten. Wenn du alleine losziehst, kannst du währenddessen auch Musik oder ein Hörbuch hören. Wenn du eine abwechslungsreiche Arbeit suchst, ist das sicher nicht der richtige Job für dich. Aber mit der richtigen Herangehensweise und Einstellung, macht auch Zeitungen verteilen Spaß. Vor allem, wenn du am Ende des Monats dein erstes selbstverdientes Geld in den Händen hältst.

Das gilt es zu beachten: Du darfst, solange du noch nicht mindestens 15 Jahre alt bist, maximal 2 Stunden pro Tag arbeiten und deine Eltern müssen damit einverstanden sein. Selbstverständlich ist das Zeitungen verteilen in der Nacht (genauer gesagt, zwischen 18 und 8 Uhr) verboten. Ähnliche Jobs, die du auch schon ab 13 Jahren machen kannst, sind z.B. Babysitten, Nachhilfe geben oder mit Hunden gassi gehen. Trotzdem gilt auch hier die zeitliche Regelung und dass die Schule immer an erster Stelle steht. Sobald du merkst, dass dir die doppelte Aufgabe zu viel wird, solltest du in deinem Nebenjob kürzertreten.

Mein Fazit: Toll für den Einstieg ins Berufsleben!

Abwechslungsreicher Nebenjob: Kellnern

Der Abwechslungsreiche: Kellnern

 

 

Eignet sich besonders für dich, wenn du:

  • belastbar bist
  • kein Problem damit hast, sauber zu machen
  • gut in Kopfrechnen bist und auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kannst.

 

Das solltest du bedenken: Du musst auch am Wochenende und an Feiertagen arbeiten und musst dich auf Arbeitszeiten bis ca. 22 Uhr einstellen.

 

Mit 17 Jahren habe ich meinen ersten Job in einer Pizzeria mit Lieferservice angenommen und dort ca. 12 Stunden in der Woche gearbeitet, die meiste Zeit davon am Wochenende. Dabei habe ich telefonisch die Bestellungen angenommen, in der Küche beim Tellerwaschen ausgeholfen, Salate zubereitet und die Gäste im Restaurant bedient. Abends habe ich dann geholfen, die Küche zu putzen. Du siehst: In der Gastronomie erwarten dich viele verschiedene Aufgaben. Dadurch wird der Job nie langweilig. Allerdings solltest du dich dabei gut organisieren, trotz Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren und weiterhin nett zu den Gästen zu sein. Denn guter Service wird mit Trinkgeld belohnt!

Bei der Arbeit im Service ist immer was zu tun und dein sportliche Workout erledigst du im Prinzip während der Arbeit. Du läufst von der Küche zum Gast, beladen mit durchaus schweren Tabletts voller Getränke und legst dabei eine beachtliche Strecke hin. Der Muskelkater nach deinem ersten Arbeitstag im Service ist da fast schon vorprogrammiert.

Mein Fazit: Abwechslungsreich! Hier kannst du deine Stärken entdecken!

 

Der Aktivjob: Gärtnern

Der Aktivjob: Gärtnern

 

Eignet sich besonders für dich, wenn du:

  •  gerne in der Natur bist
  • kein Problem damit hast dreckig zu werden und „anpacken“ kannst
  • dir direkten Kundenkontakt noch nicht zutraust

 

 

Das solltest du bedenken: Auch bei schlechtem Wetter und Kälte muss gearbeitet werden und der Job ist körperlich durchaus anstrengend.

 

Durch einen Aushang am schwarzen Brett bin ich schließlich als Aushilfe in einer Gärtnerei gelandet. Schon eine Woche nach meinem Bewerbungsanruf konnte ich anfangen. Die Gärtnerei war auf Rosen spezialisiert und angelegt wie ein englischer Garten. Ich habe mich wirklich gefreut dort arbeiten zu dürfen. Man darf dabei nicht unterschätzen, dass man die meiste Zeit gebückt arbeitet. Zum Beispiel beim Unkraut jäten. Die Stacheln der Rosen verzieren die Haut mit unangenehmen Kratzern und natürlich bleibt das Arbeiten auch an regnerischen Tagen nicht aus. Allerdings war der Job gleichzeitig auch unglaublich entspannend. Denn wenn man bei Vogelgezwitscher inmitten blühender Rosen steht, dann entschädigt das für alle Nachteile. Ich weiß: Klingt ein bisschen kitschig, ist aber die Wahrheit. Ich habe in dieser Zeit viel über Pflanzen und deren Pflege gelernt und muss noch heute, wenn ich meine Eltern besuche, den Rasen mähen und nach den Rosen meiner Mutter schauen. Ob das jetzt ein Nachteil ist oder nicht überlasse ich dir ;) Die praktische Arbeit war neben dem stundenlangen Sitzen in der Schule und dem meist theoretischen Unterricht ein perfekter Ausgleich. Mein Fazit: Absolut empfehlenswert!

 

Der erste eigene Nebenjob ist immer etwas Besonderes. Besonders anstrengend vor allen Dingen. Denn wer jahrelangen Schulunterricht gewöhnt ist, muss sich erstmal mit dieser anderen Form von Arbeit anfreunden. Auch mich hat diese "doppelte Arbeit" herausgefordert. Aber ich kann dir sagen: Der eigene Nebenjob ist auch etwas wirklich Tolles. Du verdienst dein eigenes Geld, du kannst dir auch mal größere Sachen leisten, ohne auf den nächsten Geburtstag warten zu müssen und du lernst viele neue Menschen kennen. Er bringt Abwechslung in deinen Alltag und du wirst sehen, dass ein Nebenjob in vielen Bereichen deines Lebens von Vorteil ist. Denn selbst wenn du dir nicht vorstellen kannst, den Job auch später mal zu machen, so lernst du dennoch deine Stärken kennen. Zum Beispiel Organisationstalent, Kritikfähigkeit oder Genauigkeit. Probier es aus!

 

Falls du vor dem offiziellen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis noch ein bisschen Respekt hast, ist meine Extra-Empfehlung die ehrenamtliche Arbeit. Viele Vereine oder Organisationen brauchen Hilfe, und sind auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Wenn du Lust hast, deine Talente zu entdecken funktioniert das auch prima auf ehrenamtlicher Basis. Jede Stadt hat solche Angebote, über die du dich, vielleicht auch zusammen mit deinen Eltern, informieren kannst.

 

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp von mir: auch wenn du denkst, nicht perfekt für einen Job geeignet zu sein und daran zweifelst, ob du z.B. trotz mangelnden Kopfrechentalents kellnern solltest, dann lass dir eins gesagt sein: Ein Nebenjob bietet die ideale Chance, das, was du für deine Schwäche hältst, in deine Stärke zu verwandeln. Stell dich der Herausforderung und du wirst sehen, dass deine Zweifel ganz bald verschwunden sein werden.

 

Welchen Nebenjob kannst du dir am ehesten für dich vorstellen? Vielleicht hast du ja auch schon eigene Erfahrungen in der Berufswelt gesammelt? Schreib’s mir in die Kommentare!

 

Deine Sofia

 

Die besten Nebenjobs für Schüler - TeenEvent - Events für Teenager

 

2 Kommentare
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Follow

TeenEvent - Events für Teenager

Vertrauensgarantie

TeenEvent Vertrauensgarantie

Suche


TeenEvent Logo

TeenEvent Logo - Events für Teenager

Zahlungsmöglichkeiten

Zahlungsarten - Teenager Geburtstag

TeenEvent im TV

TeenEvent im TV - Geburtstag Jugendliche

Preise & Auszeichnungen

Preise - TeenEvent Kindergeburtstag

Engagement

Soziales Engagement von TeenEvent

Wir optimieren ständig unser Kundenerlebnis für Sie!

Seitenreport - Die SEO und Website Analyse