5 Tipps für eure Haare in der Sommerzeit

Sonne, Salz und Sand. Sommerzeit ist schöne Zeit. Doch für eure Haare ist das alles eine ziemliche Strapaze. Mit diesen 5 Tipps bringt ihr eure Haare durch den Sommer, ohne dass sie sich in eine wilde, trockene Mähne verwandeln!

blonde Haare

1. Vor dem Urlaub zum Friseur:

Ein Friseurbesuch vor dem Urlaub kann euch viele Sorgen ersparen. Wenn die trockenen und strapazierten Spitzen abgeschnitten und die Haare gut gepflegt sind können ihnen die Herausforderungen im Urlaub gleich viel weniger anhaben.

2. Guter Schutz:

An besonders heißen Tagen schützt ihr eure Haare am besten mit einem schönen Hut oder einem Tuch im Haar. Das sieht nicht nur nach Cabrio-Feeling aus, sondern schützt die empfindliche Kopfhaut vor Sonnenbrand. Alternativ gibt es auch spezielle UV-Schutz-Produkte für die Haare, die das austrocknen verhindern.

Mädchen am Strand

3. Fieses Salzwasser:

Ihr kennt das, nach dem Sprung ins Meer habt ihr zwar wunderschöne Beach-Waves aber spätestens nach ein paar Tagen fühlt sich euer Haar trocken und strohig an. Besonders Salzwasser kann die Haare durch die enthaltenden Salzkristalle, die kristallisieren und im Sonnenlicht wie kleine Brenngläser wirken, schädigen. Am besten spült ihr eure Haare nach ein Bad im Meer zeitnah mit Süßwasser aus.

Freundinnen am Strand

4. Wirrer Wind:

Eine frische Meeresbrise ist ohne Frage fantastisch. Doch raut der Wind die Haare auf, verzottelt sie und macht sie schwer kämmbar. Am besten hilft da eine coole Flechtfrisur. So habt ihr freie Sicht und eure Haare freuen sich auch.

5. Reichhaltige Pflege:

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen verlangen Wärme und Wasser den Haaren einiges ab. Verwöhnt sie also mit reichhaltiger Pflege, guter Haarspülung und regelmäßigen Haarkuren. Gibt doch eigentlich auch schlimmeres als sich im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung mit einer Haarkur zu entspannen.

TeenEvent - Events für Teenager

Kommentar schreiben

Kommentare: 0