Sommer, Sonne, Festival

Die wichtigsten Festivaltipps für alle unter 18

Erste Reihe beim Konzert

Der Sommer steht vor der Tür und die ‪Festivals‬ rufen. Gute Musik, schönes Wetter, Campingstuhl und Ravioli aus der Dose – was gibt’s schöneres?

Nicht viel!

 

Ich gebe dir heute die wichtigsten Tipps dafür, was du beachten musst wenn du auf ein Festival gehen willst und noch nicht 18 bist.

 

Grundsätzlich gilt bei den meisten Festivals: unter 16 Jahren dürft ihr nur zusammen mit euren Eltern kommen. Fragt doch mal nach, ob der etwas andere Familienausflug vielleicht besser ankommt als ihr denkt. Statt Zelt kann es ja auch ein Wohnwagen oder ein Hotel in der Nähe sein.

Wenn du 16 oder 17 Jahre alt bist benötigst du eine schriftliche Genehmigung deiner Eltern, meist gibt es einen Vordruck auf der Internetseite der Festivals, der nur noch ausgefüllt und unterschrieben werden muss.

Teenager beim Festival

Wenn es kein Problem ist die Erlaubnis zu bekommen, dann stellt sich natürlich die Frage was du alles mitnehmen solltest. Schließlich ist der Platz im Rucksack beschränkt. Diese 5 Dinge solltest du auf jeden Fall einpacken!

 

1. Gummistiefel/feste Schuhe: nur ein kräftiger Schauer und du könntest im Matsch versinken

2. Desinfektionsmittel: Dixi-Klos und so. Spätestens nach einem Tag freust du dich über jedes bisschen Hygiene.

3. Regenjacke/Sonnencreme: bereitet euch auf alle Wetterlagen vor, weder nass noch verbrannt lässt es sich gut rocken.

4. Panzerband/Gaffatape: Schuhe kaputt? Zelt gerissen? Lust einen riesigen Turm aus leeren Dosen zu bauen? Panzerband hilft!

5. Eintrittskarte, Personalausweis und Geld

Festival Packliste

Neben der richtigen Packliste gibt es einige andere Dinge an die du denken solltest, damit dein Festivalbesuch ein erfolgreicher wird: 

 

1. Lasst teure und empfindliche Dinge zuhause

 

2. Achtet auf euch und eure Mitmenschen!

 

3. Verschwendet nicht zu viel Zeit damit euch zu stylen und hübsch auszusehen, das lohnt sich eh nicht. Habt lieber Spaß!

Festival unter 18

So. Die Voraussetzungen stehen und es kann losgehen. Bis du dich in das vermutlich bis zum Anschlag vollgestopfte Auto deiner Freunde quetschen kannst, gilt: Vorfreude ist die schönste Freude! Stell dir einen persönlichen Timetable zusammen. Welche Bands willst du unbedingt sehen, welche sind die Favoriten deiner Freunde? Viele Festivals bieten online Tools an, mit denen du deinen eigenen Zeitplan drucken kannst. Der Timetable ist eines der wichtigsten Gesprächsthemen vor und beim Festival, es schadet also nicht, gut informiert zu sein.

Holi Festival statt Musik Festival

Alternativen: 

Es ist nichts zu machen und deine Eltern wollen dir keinen „Muttizettel“ ausfüllen? Die Veranstalter kontrollieren hart und somit macht es keinen Sinn trotzdem zum Festival zu fahren. Aber es gibt akzeptable Alternativen: die Holi Farbrausch Festivals gehen meist nur bis 22 Uhr und sind daher ab 16 Jahren ohne Einverständnis der Eltern besuchbar oder du gehst lieber auf einzelne Konzerte deiner Lieblingsbands.

Viele Festivals werden auch als Lifestream übertragen, das ist zwar immer etwas deprimierend, aber mit einer positiven Einstellung und zusammen mit deinen Freunden kannst du auch zuhause vor dem Laptop zu deiner Lieblingsband abgehen, danach den Campingstuhl in den Park schleppen und noch Wochen danach in Erinnerungen an diese ultimative Life-Version deines Lieblingssongs schwelgen. 

 

Zu welchem Festival willst du am allerliebsten gehen und wieso? 
Habe ich wichtige Utensilien für die Packliste vergessen?

 

Kommentiert diesen Post mit euren Vorschlägen, Tipps und Erfahrungen.

TeenEvent - Events für Teenager

Kommentar schreiben

Kommentare: 0