Wie du der beste Pokémon-Trainer aller Zeiten wirst

Ein wildes Rattfratz Pokémon Go

Die Fertigstellung dieses Blog-Artikels hat etwas länger gedauert, das liegt vor allem daran, dass ich für die Recherche natürlich selbst auf Pokémonjagd gegangen bin…und das macht wirklich ein bisschen süchtig. Dafür kann ich dir jetzt ein paar gute Tipps dafür geben, wie du der beste Pokémontrainer aller Zeiten wirst, oder zumindest ein paar gute Tipps rund um das Spiel.

 

 

Tipp 1: Wenn dein Akku super schnell leer ist
Ein Problem, das alle Pokémon-Go Spieler vereint: der Akku hält einfach nicht lange genug. Es gibt aber ein paar einfache Dinge, die du tun kannst, damit sich die Akkuleistung verbessert. Als erstes solltest du die „Batterie-Sparer“ Funktion in den Einstellungen der App aktivieren. So dunkelt sich das Display automatisch ab, wenn du dein Handy auf den Kopf gedreht mit dir rumträgst. Es vibriert trotzdem sobald ein Pokémon in der Nähe ist. Außerdem kannst du die Kamera ausschalten indem du oben rechts die „AR“ Funktion abschaltest. Die Pokémon erscheinen dann vor einem neutralen Spielhintergrund. Auch „normale“ Tipps zum Akkusparen helfen, also Bildschirmhelligkeit runterregeln sowie WLAN und Bluetooth deaktivieren. Außerdem hilft es, wenn du die Karte deiner Stadt bei GoogleMaps als Offline Karte speicherst, so verbraucht dein Handy weniger Datenvolumen und damit auch weniger Strom. Wenn das alles noch zu wenig ist, hilft nur noch die Anschaffung einer Power-Bank, die du mitnehmen kannst, um dein Handy unterwegs zu laden.

 

Tipp 2: Wenn du wirklich zu faul zum Laufen bist
Schon wieder 10km laufen um das nächste Ei auszubrüten? Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie du dein Handy austricksen kannst, sodass es denkt, dass du läufst, obwohl du dir in Wirklichkeit eine entspannte Zeit auf dem Sofa gönnst. Dazu kannst zu z.B. dein Handy auf einen eingeschalteten Plattenspieler legen, bei 33 Umdrehungen kommen schnell ein paar Meter zusammen. Den Tipp habe ich online sehr häufig gelesen, funktioniert hat er bei mir jedoch nicht. Hilfe soll auch ein automatischer Staubsauger bieten oder man fixiert das Handy an einem Deckenventilator. Ansonsten wird auch vorgeschlagen das Handy zwischen die Speichen eines auf den Kopf gestellten Fahrrads zu stecken und mit den Händen zu treten. Ich finde aber, dass das so aufwändig ist, dass man auch einfach zu Fuß gehen kann. Dann fängt man unterwegs wenigstens auch noch ein paar Pokémon.

 

Tipp 3: Such dir Freunde!
Du hast zwar endlich Level 5 erreicht und kannst jetzt in Arenen kämpfen aber in deiner Stadt sind extreme Nerds unterwegs, die alle Arenen schon mit super starken Pokémon besetzt haben? Frage deine Freunde welches Team sie gewählt haben, damit ihr zusammen kämpfen und trainieren könnt. In Arenen die zu deinem Team gehören kannst du mit deinen Pokémon trainieren, diese stärker machen und das Prestige Level der Arena erhöhen. Eine feindliche Arena könnt ihr auch zusammen angreifen und könnt  es so auch mit stärkeren Gegnern aufnehmen.

 

So viel zum Einstieg in das wahrscheinlich meist gehypte Spiel der letzten Jahre. Kennt ihr andere gute Tipps rund um Pokémon Go?

TeenEvent - Events für Teenager

Kommentar schreiben

Kommentare: 0