Die perfekte Geburtstagsparty planen

10 Tipps zur Planung deiner Geburtstagsparty

Wir von TeenEvent sind Experten was unvergessliche Geburtstagspartys angeht, deswegen geben wir euch heute Tipps, die euch helfen, die perfekte Geburtstagsparty zu planen – ganz egal ob mit oder ohne uns!

1. Die Sache mit dem Datum

Geburtstag Teenager Partyplanung Party planen Tipps Teenager Erlebnisse

Ein erster wichtiger Punkt bei der Planung einer epischen Geburtstagsfeier ist es, sich über den richtigen Termin Gedanken zu machen. Soll die Party direkt an deinem Geburtstag stattfinden, möchtest du reinfeiern oder feierst du lieber ganz entspannt am Wochenende nach deinem Ehrentag? Frage locker bei deinen Gästen nach und finde heraus wann die meisten deiner Freunde Zeit haben.

 

2. Die richtige Location

 

Ebenfalls solltest du planen, wo die Party stattfinden soll. Ist bei dir zuhause genug Platz, machst du eine Gartenparty oder mietest du einen größeren Raum in dem Platz zum tanzen ist? Du solltest darauf achten, dass der Raum nicht so groß ist, dass sich einzelne Gäste verloren fühlen, aber auch nicht so klein, dass sich alle auf den Füßen stehen.

3. Die Gästeliste

Wer wird eingeladen? Meist ist das der Partyplanungspunkt der am meisten für Kopfschmerzen sorgt. Eine Gästeliste in der du einträgst, wer abgesagt hat und wer wirklich kommt, hilft dabei den Überblick zu behalten. Ob du eher im kleinen oder großen Kreis feiern möchtest entscheidest allein du - allerdings solltest du dabei auch immer die Location im Hinterkopf haben und entweder die Zahl der Gäste anpassen oder eine andere Örtlichkeit wählen.

4. Die Einladungen

Am einfachsten ist es all deine Freunde über Whatsapp oder Facebook einzuladen, so bekommst du schnell Rückmeldungen und offene Punkte können direkt diskutiert werden. Gerade bei Mottopartys ist es aber auch cool eine ganz klassische Einladung auszugeben. Einfach und schick ist es, das Motiv als Foto bei DM oder Rossmann auszudrucken und dann zu verteilen.

5. Motto oder kein Motto?

Verkleiden macht nicht nur zu Halloween Spaß und von daher sind Mottopartys ziemlich angesagt. Coole Mottos sind z.B. „Bad Taste“, „90er“, „Filme und Serien“, „unter Wasser“ oder „20er Jahre“ – aber eigentlich sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch einzelne Farben sind tolle Mottos, so z.B. eine „Black-and-White“ oder eine „Gold und Glitzer“-Party. Bei einer Mottoparty kannst du dir sicher sein, dass viele tolle Fotos bei der Party entstehen und noch lange darüber gesprochen wird.

6. Die perfekte Dekoration

Konfetti Party Dekoration Partyplanung Party planen Geburtstagsparty Teenager organisieren Party Organisation

Die Dekoration auf einer Party ist vielleicht nur eine Nebensache, aber sie beeinflusst, ob sich deine Gäste wohl fühlen, ob richtige Stimmung aufkommt und ist definitiv etwas woran sich alle erinnern – wenn sie gut gemacht ist. Deko Klassiker sind natürlich Luftschlangen, Luftballons, bunte Servietten und andere Tischdeko. Du solltest allerdings auch an gut ausgewählte Lichtquellen denken. Das können Lichterketten und Kerzen für eine gemütliche Atmosphäre sein oder aber bunte Glühbirnen und eine Discokugel wenn getanzt werden soll. Bei einer Mottoparty ist die Deko natürlich besonders wichtig und es eröffnen sich völlig neue Dekowelten, da du alles an dein Motto anpassen kannst.

6. Auch der Sound muss stimmen - Die richtige Musik

Gerade wenn getanzt werden soll ist die Auswahl der richtigen Musik extrem wichtig. Du solltest dir überlegen was du gerne hörst, aber auch was die Vorlieben deiner Gäste sind. Sei ein bisschen flexibel und sorge dafür, dass jeder zufrieden ist. Entweder bereitest du eine Playlist an deinem Laptop vor oder du fragst einen besonders musikbegeisterten Freund, ob er bereit ist sich um die Musik zu kümmern.

8. Das Essen

Was du bei deiner Geburtstagsparty zu Essen anbietest, hängt stark davon ab zu welcher Zeit du deine Gäste erwartest. Nicht immer musst du ein ganzes Buffet anbieten und es reichen ein paar Snacks. Eine tolle Variante ist es auch deine Gäste zu fragen, ob jeder eine Kleinigkeit mitbringen kann – so entsteht ein tolles und abwechslungsreiches Buffet. Eine andere Idee sind gut vorzubereitende Speisen, wie Suppen oder Salate.

9. Die Getränke

Auch hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Biete deinen Gästen doch zum Beispiel einen (alkoholfreien) Geburtstagscocktail an. Schön ist auch immer eine Bowle, die du in einer großen Menge aus frischen Früchten und Säften zubereiten kannst.

10. Der Feinschliff

Wenn die Party bei dir zuhause stattfindet heißt es schon vor der Party: aufräumen. Bringe alle wertvollen Dinge in Sicherheit und sorge dafür, dass deine Gäste nichts in die Finger bekommen was sie nicht sollen. Das führt auch dazu, dass du (und deine Eltern) sich bei der Party wohlfühlen können und sorgenfrei die Feier genießen können.

Wenn du dir diese grundsätzlichen Dinge überlegt hast, dann steht der Rahmen deiner Geburtstagsfeier.  

 

Wir hoffen, dir hat dieser Beitrag geholfen und startest voller Motivation in die Planung deiner Geburtstagsparty!

 

Lass uns gerne einen Kommentar da: Was darf deiner Meinung nach bei einer perfekten Geburtstagsparty auf keinen Fall fehlen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0