Sommerferien zu Hause

Die besten Tipps gegen Langeweile im Sommer

Tolle Ideen für die Sommerferien zu Hause

Geht es dir auch so wie mir? Alle planen ihren Sommerurlaub, posten Fotos von ihren sonnigen Urlaubsorten und du siehst den langen Sommerferien mit Grauen entgegen, weil du zu Hause bleibst? Um der befürchteten Langeweile entgegenzuwirken habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie wir trotzdem einen abwechslungsreichen, spannenden und aufregenden Sommer verbringen können. Vielleicht inspirieren dich meine Ideen für die perfekten Sommerferien zu Hause. 

 

Tolle Idee: Flaschenpost verschicken

1. Eine Flaschenpost verschicken

 

 

Heute brauchen unsere Nachrichten per WhatsApp oder E-Mail üblicherweise nur wenige Sekunden bis zum Empfänger. Bei einer Flaschenpost ist das anders. Manche dieser in Flaschen verpackten Briefe werden erst viele Jahrzehnte nach dem Abschicken entdeckt, einige gehen verloren. Außerdem steht der Empfänger nicht von vornherein fest. Flaschenposten funktionieren nach dem Prinzip: Wer's findet darf's behalten! Und wer deinen Brief am ende liest, weißt du nur, wenn der glückliche Finder sich tatsächlich bei dir meldet. Nutze die Gelegenheit in den Sommerferien doch, um einer noch fremden Person ein paar liebe Worte zu schreiben. Was schreibt man jemandem, den man gar nicht kennt? Worüber würdest du dich freuen, wenn du es lesen würdest? Mach dir ein paar Notizen und ran ans Werk. Vergiss nicht, auch ein paar Kontaktdaten von dir aufzuschreiben, damit ein möglicher Finder dich auch kontaktieren kann. Wenn der Brief fertig geschrieben ist, verschließt du die Flasche fest und luftdicht. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, versiegele die Öffnung um den Deckel mit etwas flüssigem Wachs, das beim Aushärten alles Wasser vom Eindringen in die Flasche abhält. Und dann kann deine Flasche auch schon, stellvertretend für dich, auf die große Reise gehen. Vielleicht findet ja jemand deinen Brief noch vor Ende der Sommerferien und du bekommst eine liebe Antwort.

Sternenklarer Nachthimmel

2. Sterne beobachten

 

Oft ist es im Sommer so heiß, dass man auch spät abends noch nicht einschlafen kann. Wenn es dir auch so geht, solltest du dir eine Decke schnappen und ab damit in den Garten. In lauen Sommernächten ist der Himmel meist sternenklar, weil keine Wolken die Sicht stören. Wenn du dich auf den Rücken legst und in den Sternenhimmel schaust, wirst du bestimmt das ein oder andere Sternbild entdecken. Ich muss zugeben: Ich kenne nur den kleinen und großen Wagen. Und wenn du selbst genauso wenig Ahnung von Sternen und Sternbildern hast wie ich, gibt es coole Apps wie z.B. Sky Map , die dir erklären wo welches Sternenbild liegt, indem du dein Handy gen Himmel richtest. Und auch wenn ich wirklich kein Sternenprofi bin, der Blick in den Himmel fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Vielleicht geht es dir ja auch so. Positiver Nebeneffekt: Einschlafen funktioniert nach einer Zeit an der frischen Luft ganz von allein.

Seifenblasen selbstgemacht

3. XXL Seifenblasen machen

 

 

Seifenblasen zaubern fast jedem ein Lächeln ins Gesicht und je größer die Seifenblase desto größer auch das Lächeln. Logisch oder? Was böte sich da besser an, als sich mit dem Herstellen der perfekten Seifenblasenlauge für XXL Seifenblasen zu beschäftigen? Vielleicht musst du ja sogar noch ein bisschen tüfteln um die Rezeptur zu verbessern und die Haltbarkeit der Blasen zu erhöhen. Das scheint nämlich gar nicht so einfach zu sein und verlangt eine genaue Dosierung der Zutaten. Aber mit ein bisschen Geduld funktioniert auch das. Du brauchst dafür allerdings spezielle Zutaten, die du vor allem im Internet bestellen kannst. Wenn du alle Zutaten kaufen musst, kommst du auf ca. 10 - 15€ für deine Seifenblasenmischung. Allerdings hast du dann alle Zutaten auf Vorrat und du kannst schätzungsweise ca. 10 Liter Seifenblasenlauge herstellen. Wenn du dich lieber gleich ans Werk machen willst, kannst du auch einfach fertige Lauge kaufen oder im Internet bestellen. Das ist unkomplizierter und meist günstiger. Jetzt brauchst du nur noch einen großen Teller oder eine tiefe Schale und eine Schlaufe, mit der du die Riesen-Seifenblasen machen kannst. Tolle Rezepte für die Lauge und Anleitungen zum Bau der Schlaufe findest du auf unserer neuen Pinterest-Pinnwand: TeenEvent Frühlings- und Sommertrends. Macht garantiert gute Laune!

Zelten im Garten

4.Im Garten zelten

 

 

Wenn du nicht in den Urlaub fährst, dann kommt der Urlaub eben zu dir! Bau dein Zelt im Garten auf und übernachte ein paar Tage im Garten. Vielleicht sind ja auch ein paar deiner Freunde zu Hause geblieben und feiern mit dir eine Übernachtungsparty. Dabei könnt ihr euch Gruselgeschichten erzählen, gemeinsam draußen Abendbrot essen oder vielleicht sogar grillen. Im Garten zelten macht richtig viel Spaß. Überlege dir, was du dazu brauchst. Wie viele Decken und Kissen benötigst du? Willst du abends noch etwas lesen? Dann vergiss dein Lieblingsbuch nicht. Bereite das Abendessen vor. Wenn ihr nicht grillt, dann könntest du z.B. leckere Sandwiches zubereiten oder einen exotischen Obstsalat mit frischen Früchten schnibbeln. Der ist gerade im Sommer eine tolle erfrischung. Denk auch an Mückenschutz! Wenn du abends mit deinen Freunden draußen sitzt, und ihr nicht zerstochen werden wollt, dann legt euch am besten eine Zitruskerze aus der Drogerie zu. Die macht nicht nur schönes Licht, sondern verscheucht auch alle Plagegeister und dein Mini-Urlaub im Garten wird ein voller Erfolg!

Freibadspaß im Sommer

5. Ab ins Freibad

 

Ein Tipp der immer funktioniert: Ab ins Freibad! Das bietet im Sommer nicht nur die passende Abkühlung, sondern bringt auch eine Menge Spaß. Pack deine Tasche mit ein paar Snacks, leckerem Obst, deiner Lieblingsmusik und vielleicht einer coolen Zeitschrift, vergiss ein großes Badetuch und deine Schwimmsachen nicht und auf geht's ins nächste Freibad. Vielleicht finden sich ja auch genug Mitspieler für eine riesen Wasserbombenschlacht! Aber vorsicht! Dabei gilt es ein paar Regeln zu beachten.

1. NICHT auf den Kopf zielen. Das ist oft schmerzhaft und für den Getroffenen kein besonders großer Spaß.

2. Anderen Badegästen nicht zu nah kommen. Denn die werden sich durch das kalte Spritzwasser eines geplatzten Wasserballons gestört fühlen. 3. Fair Play!

 

Wenn ihr die Regeln beachtet dann steht einem tollen Nachmittag im Freibad nichts mehr im Weg!

 

Wenn du planst in den Sommerferien öfter ins Freibad zu gehen, halte Ausschau nach Angeboten. Die meisten Schwimmbäder bieten 10er-Karten an, sodass der einzelne Freibadbesuch günstiger ist. Auch wichtig: Den Schülerausweis nicht vergessen. Denn für Schüler sind meist noch einmal Extra-Rabatte drin!

 

 


Ich wünsche dir sonnige Sommerferien! Vielleicht probierst du ja den ein oder anderen Vorschlag aus. Dann würde ich mich über Feedback in den Kommentaren freuen. Vielleicht erzählst du mir bist dahin, was du bis jetzt für deine Sommerferien geplant hast?

 

Deine Sofia

Sommerferien zu Hause - Die besten Tipps gegen Langeweile im Sommer - TeenEvent - Events für Teenager

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tina (Dienstag, 13 Juni 2017 10:22)

    Ich fahre dieses Jahr auch nicht in den Urlaub, aber ich habe viel zusammen mit meinen Freunden geplant, die auch zu Hause bleiben.